schuljahr 21/22


Das Blinklichtertheater spielt    "Hans im Glück"

 

Am 23.11. und 24.11.2021 gastierte das Blinklichter-Theater nach einem Jahr Corona-Pause endlich wieder an der Südstadtschule Schwetzingen. Gespielt wurde das Märchen „Hans im Glück“. Mit viel Engagement erweckte Wolfgang Messmer den Hans zum Leben und erzählte mit Witz und Charme dessen Geschichte:

Am Anfang besaß Hans einen Goldklumpen, den er auf seiner Reise immer wieder eintauschte bis er zuletzt zuhause ohne irgendetwas ankam. Doch das machte ihm nichts aus, denn es ist immer schön nach Hause zu seinen Eltern zu kommen – das ist das größte Glück. Mit dieser Botschaft wurden die Kinder zurück in die Schule entlassen. Die Schülerinnen und Schüler waren voller Begeisterung und erzählten noch lange von der Geschichte mit der eigensinnigen Kuh, der schnatternden Gans, dem wilden Pferd und dem lustigen Hans.

 


Besuch des Rokokotheaters

Am 15.10.2021 machten sich die vierten Klassen der Südstadtschule auf den Weg zum Rokokotheater im Schloss Schwetzingen. Bereits beim Betreten des Theaters waren die Schülerinnen und Schüler von der Architektur des Theatersaals beeindruckt. Die Kinder sahen die Oper "Orpheus und die Zauberharfe", welche von der Rettung Eurydikes aus dem Totenreich erzählt. Nachdem Eurydike von einer giftigen Schlange gebissen und von Pluto ins Totenreich geführt wurde, machen sich Orpheus und sein Bruder Linus auf den abenteuerlichen Weg, sie zu befreien. Der langanhaltende Applaus am Ende des Stückes zeigte die Begeisterung der Kinder, die auch auf dem Rückweg durch "Zugabe"-Rufe anhielt.


Das Kleine Zebra - Gib acht im Verkehr

Am 14.10.2021 war das kleine Zebra zu Gast in der Turnhalle der Südstadtschule. Die Erstklässlerinnen und -klässler erfuhren, dass das kleine Zebra seine Zirkusfamilie für kurze Zeit verloren hatte. Eine Polizistin konnte helfen und auf der Suche nach dem Zirkus den Schulanfängerinnen und -fängern allerlei Verkehrs- und Verhaltensregeln im Verkehr erläutern. Mit tollen Liedern, Trommeln, einer Verkehrsampel und einer auf dem Boden der Turnhalle ausgelegten Straße sind die Kinder nun fit für den Schulweg.


Erntedankandacht in der Turnhalle

Endlich war es soweit: es konnte wieder eine gemeinsame Andacht anlässlich des Erntedankfestes gefeiert werden. Aufrgund des Wetters wurde die Andacht kurzerhand in die Turnhalle verlegt, doch auch dort hatten zunächst die 1. und 2. Klassen und im Anschluss die 3. und 4. Klassen eine tolle Zeit. Verschiedene Religionsklassen haben die Andacht mitgestaltet und den Kindern wurde aufgezeigt, wofür sie dankbar sein können. Neben für uns alltäglichen Dingen wie Obst und Gemüse sind hierbei auch Begriffe wie Freundschaft, Hoffnung und Friede gefallen. Am Ende der Erntedankandacht, welche ganz im Zeichen des Regenbogens stand, haben die Schülerinnen und Schüler das Lied "Wünsche schicken wir wie Sterne" mit Bewegungen begleitet.



Schuljahr 20/21


Andacht zum Schuljahresabschluss

Zum Abschluss des Schuljahres feierte die Südstadtschule, mit Abstand nach Klassen und Stufen, eine Andacht im Schulhof. Diese stand unter dem Thema "Schöpfung". Hierbei ist nach und nach ein Bodenbild enstanden, das auf den Bildern zu sehen ist. Es war toll, nach so langer Zeit etwas gemeinsam durchzuführen.



schuljahr 2019/20


blinklichtertheater am 27.11.2019

Alle Jahre wieder... Wie schon die letzten Jahre, so fand auch dieses Jahr am 27.11.2019 die Aufführung des Blinklichtertheaters an der Südstadtschule in Schwetzingen statt. Alle Klassenstufen besuchten das Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten" nach den Gebrüdern Grimm. Wie immer war das Theaterstück ein voller Erfolg bei allen kleinen und großen Zuschauerinnen und -schauern.

Inhalt: Der Esel alt, der Hund fast blind, die Katze mag keine Mäuse essen und auf den Hahn wartet der Kochtopf. Die Vier schließen sich zusammen und wollen als Stadtmusikanten in Bremen ein neues Leben beginnen. Hungrig, matt und müde kommen sie des Nachts in ein Haus. Dort gibt es Speisen nur vom Allerfeinsten. Dort gibt es aber auch die Räuberbande...

Das Grimm'sche Märchen handelt von Außenseitern, die Freunde werden, neue Wege gehen und so ihr Glück finden.


Besuch der Klasse 2c in der Kunsthalle Mannheim

Am 22. November fuhren wir, die Klasse 2c, gemeinsam mit unserer Klassenlehrerin Frau Thiele mit dem Zug nach Mannheim in die Kunsthalle zu der Kunstausstellung "MATISSE".

Nachdem wir nach einer tollen Zugfahrt am Bahnhof angekommen waren, liefen wir gemeinsam dorthin. Zuerst stärkten wir uns vor der Kunsthalle, im Anschluss daran wurden wir freundlich begrüßt. Uns wurde zuerst erläutert, was Kunst überhaupt bedeutet und was Kunst ausdrücken kann. Im Anschluss daran schauten wir uns gemeinsam mit der netten Kursleiterin die Kunstwerke des Künstlers genau an und wir erhielten zahlreiche interessante Informationen. Während der Besichtigung stellte die Kursleiterin uns Kindern viele Fragen, so dass wir uns einbringen und auch mitteilen durften. Dadurch war es eine sehr interaktive Führung, was uns viel Spaß bereitet hatte.

Nach der Besichtigung gingen wir alle gemeinsam in die "Disco" (siehe Bild). Diese war ein Kunstwerk, welches sich in der Form gestaltete, dass zu laufender Musik Bilder von uns Kindern geschossen wurden und diese dann auf die Leinwand projeziert wurden - in schwarz-weiß. Wir haben viel getanzt und gelacht. Danach gab es wieder eine kleine Stärkung, denn dann wurden wir Kinder selbst zu Künstlern. Wir haben ein Stillleben gemalt und durften viel ausprobieren.

Leider ging der Tag für alle viel zu schnell zu Ende, so dass dann schon wieder die Heimreise anstand. So fuhren wir wieder mit dem Zug zurück nach Schwetzingen. Angekommen an der Schule hatten wir noch etwas Zeit, uns über den Ausflug zu unterhalten. Das Fazit aller Kinder war, dass es ein schöner Tag war. Wir haben sehr viel Wissenswertes mitgenommen und uns riesig über unsere Kunstwerke gefreut, die wir natürlich auch mitnehmen durften.

Ein herzliches Dankeschön an den Verein der Freunde und Förderer der Südstadtschule, der die Kosten für diesen tollen Ausflug übernommen hatte.

Familie Hönig und Familie Reinle aus der Klasse 2c


Besuch der Klasse 1a bei der Polizei

Im Rahmen der Verkehrserziehung besuchte die Klasse 1a der Südstadtschule am 09.10.2019 die Ortspolizeibehörde Schwetzingen. Hier wurden sie von Herrn Eiermann durch das Gebäude geführt. Er erklärte den Schülerinnen und Schülern alles, was er am Gürtel mit sich trägt, zeigte ihnen die Zelle und ließ alle Kinder Fingerabdrücke machen. Der Höhepunkt der Veranstaltung war der Besuch bei den Polizeiautos. Alle Kinder durften sich in ein Fahrzeug setzen und waren begeistert von diesem Lerngang.



Schuljahr 2018/19


Schuljahresabschluss-Gottesdienst

Am 25.07.2019 feierte die Südstadtschule ihren Gottesdienst zum Abschluss des Schuljahres. Diesmal ging es in der evangelischen Stadtkirche richtig bunt zu. Unter dem Thema "Die Welt ist bunt" kamen die einzelnen Klassen mit einer passenden T-Shirt-Farbe in die Kirche. Der Gottesdienst war eingebettet in die Geschichte vom "Viertelland", in welchem die Kinder von Geburt an erklärt bekommen, dass nur ihre Farbe die richtige sei. Am Ende erkannten die Kinder in der Geschichte, dass es egal ist, wie man aussieht. So ertönte laut das Lied "Bunt, bunt, bunt, so wie ein Regenbogen, bunt, bunt, bunt, so bunt ist diese Welt. Wie die Farben gehören wir zusammen. Gott ist's der uns alle trägt und hält."

 


Verabschiedung der 4. Klassen

Am 24.07.2019 feierten die 4. Klassen ihre Verabschiedung in der Kolpinghalle. Zum ersten Mal gestalteten die Viertklässlerinnen und -klässler das Programm selbst. Und dieses konnte sich wirklich sehen lassen. Nach der Eröffnung der Feier mit dem Schullied, folgten vielerlei Programmpunkte. So gaben die Kinder ihr Schauspieltalent bei zwei Sketchen zum Besten. Darüber hinaus gab es Tänze zu "A bale of cotton", "Der Himmel ist blau" und "Let's get loud".  Gesungen wurden die Lieder "Ein Hoch auf uns" und "Au revoir". Nach der Zeugnisübergabe folgte ein Tanz zu "99 Luftballons", welcher von einem selbst gedichteten Lied begleitet wurde. Abgerundet wurde die Feier mit dem Steigenlassen von Luftballons, an die selbst geschriebene Wünsche angehängt wurden. So war der Himmel über Schwetzingen an diesem Vormittag für einen Augenblick kunterbunt.


Besuch der Schulhunde in den            2. Klassen

1. Besuch im Klassenzimmer

Die 2. Klassen behandeln vor Ostern das Thema „Hund“. Aus diesem Anlass kam Hundebesuch in die Klassen: Mo, ein Border Collie von ca. 20 kg vom Verein "Helfer auf vier Pfoten" und Balu, ein Labrador von 25 kg vom Verein "canis lupus Therapeuticus". Beide gehen auch in den Sonnenschein Hort Brühl und haben viel Kindererfahrung.
Herr Gaisbauer und Frau Steeg erarbeiteten erst Einiges mit den Kindern wie z.B. die Körperteile des Hundes oder welche Hunderassen sich für welche „Hundeberufe“ eignen. Danach durften sich die Kinder den Hunden nähern und ihnen ein Tuch in der gewürfelten Farbe anhängen. Beim 1. Besuch, der im Klassenzimmer stattfand, waren auch die Kinder andächtig leise. Sie nahmen alle mutig an einer „Leckerli-Runde“ teil, bei der Mo wahlweise vom Löffel, dem Schuh oder der Hand sein Leckerli abholte. Eine Streichelrunde und ein gemeinsam gestalteter Torbogen, durch den die Hunde durchliefen, bildeten den Abschluss der Indoor-Stunde. Danach wurden die Hände gewaschen!

2. Besuch im freien

Der zweite Hundebesuch am Freitag, den 05.04.2019 fand im Freien statt. Nach einer erneuten "Leckerlirunde" wurden mit einem Würfel drei verschiedene Aktivitäten erwürfelt: Sitz, streicheln, drehen. Alle Kinder führten diese unterschiedlichen Kommandos mit Balu aus. Im Anschluss wurde der Hund von jedem Kind im Slalom an der Leine selbstständig durch einen Parcours geführt. Ganz zum Schluss durften die Kinder ein Wettrennen gegen den Hund veranstalten, dabei lief Balu zu einer Leckerlischleuder und wieder zurück. Es war völlig klar, wer dieses Rennen gewinnen würde…

Zum Abschluss bekamen die 2. Klassen noch Babyfotos von Balu als Welpe gezeigt und die Kinder durften sich mit Streicheln alle verabschieden. Die Begeisterung war groß und es war ein wirklich außerordentlich gelungenes Erlebnis.

Vielen Dank an Balu und sein Herrchen!


Schulbesuch des Theaters am Puls in den 2. Klassen am 01.02.2019

Am 01.02.2019 war das Theater am Puls zu Gast in den 2. Klassen der Südstadtschule und spielte das Stück "Johnny Hübner greift ein" von Hartmut El Kurdi. Johnny Hübner (fantastisch gespielt von Daniele Veterale) ist Geschichtenretter auf der Suche nach Verstärkung bei seiner Mission, Olga aus einer Piratengeschichte zu retten. Das Mädchen war beim Lesen in die Geschichte hineingezogen worden und in Lebensgefahr geraten. Mit Hilfe der Zweitklässlerinnen und -klässler gelang Olgas Rettung.

Das Ein-Mann-Stück fesselte alle Kinder und entführte auch sie in das gespielte Stück wie Olga in ihr gelesenes Buch. Im Anschluss besprach Herr Mohr vom Theater am Puls das Stück ausführlich mit den Klassen sowie den Unterschied zwischen Lesen und Fernsehen: Beim Lesen entsteht ein eigener Film im Kopf, die Fantasie wird gefördert. Für jeden Leser und jede Leserin sieht somit die gelesene Geschichte im eigenen Kopf anders aus. Abschließend durften die Kinder Herrn Veterale Fragen zu seinem Beruf stellen, die er entspannt beantwortete.
Wir danken allen Beteiligten, die dieses tolle Theatererlebnis ermöglicht haben.


blinklichtertheater am 28.11.2018

Auch in diesem Jahr war das Blinklichtertheater wieder Gast an der Südstadt-Grundschule. Zuerst durften die zweiten und vierten Klassen nach Schweden zu Michel aus Lönneberga reisen, im Anschluss folgte eine zweite Vorstellung für die ersten und dritten Klassen. Das Stück "Immer dieser Michel" erzählte davon, wie Michel seinen Kopf in die Suppenschüssel steckte, wie Michel seine Schwester Ida am Fahnenmasten hochzog und wie Michel Alfred das Leben rettete. Auch diesmal gab es für die Schülerinnen und Schüler neben einer tollen Geschichte wieder jede Menge zu lachen!


erntedankandacht

Am 11.10.2018 wurde auf dem Schulhof der Südstadt-Grundschule eine tolle Erntedankandacht gefeiert. Den Einstieg in das gemeinsame "Feiern" von Erntedank war das Lied "Erntefest ist heut'". Danach brachten alle Kinder der dritten und vierten Klassen ihre Obst- und Gemüsegaben, die auch in diesem Jahr wieder sehr zahlreich waren, in die gestaltete Mitte. Passend zu Erntedank wurde anschließend das Lied "Danke, du lässt die Früchte wachsen" gesungen. Einige Kinder der vierten Klasse trugen daraufhin vor, für was die Buchstaben in dem Wort "ERNTEFEST" stehen können. Schließlich berichteten die Schülerinnen und Schüler auch davon, dass nicht nur die Menschen Gott dankbar sind, sondern auch die Tiere. Für was Tiere dankbar sein können, stellten die Kinder an einigen Tieren exemplarisch vor. Als gelungener Abschluss rundete das Lied "Herr, ich glaube es ist an der Zeit", das von allen kräftig mitgesungen wurde, die Erntedankandacht ab.

Auch in diesem Jahr gingen die Obst- und Gemüsespenden der Kinder wieder an die Schwetzinge Tafel "Appel und Ei", ein Ladengeschäft für Menschen mit geringem Einkommen!


Autorenlesung in der Bücherei

Am Montag, dem 24.9.18 waren die Zweitklässlerinnen und -klässler der Südstadtschule Schwetzingen zur Autorenlesung von Oliver Scherz eingeladen. Zwar war, anders als erwartet und angekündigt, eines der beiden „Ben“-Bücher Thema, das tat aber nach anfänglicher Verwirrung der Stimmung keinen Abbruch. Da der Autor ausgebildeter Schauspieler ist und zudem noch 3 fetzige Lieder auf der Gitarre zu seinen ausgewählten Erzählungen zum Besten gab, konnten sich die Schülerinnen und Schüler ganze 60 Minuten konzentrieren, gebannt zuhören und lautstark mitsingen. Am Ende durften die Kinder Herrn Scherz noch zu seiner Tätigkeit des Schreibens befragen und erfuhren so viel Wissenswertes über die Entstehung von Herrn Scherz` Büchern und seinem Leben als Schriftsteller. Unter www.oliverscherz-autor.de kann man neben den Büchern auch einige seiner Songs finden.

Eine rundum gelungene Veranstaltung, fanden Kinder und Lehrerinnen.